Siebdruck

Im Siebdruckverfahren ist es möglich, viele verschiedene Materialien zu bedrucken.

Dazu werden je nach Material unterschiedliche Druckfarben eingesetzt. Hauptsächlich werden u.a. Papiererzeugnisse, Kunststoffe, Textilien, Keramik, Metall uvm. bedruckt. Das Druckformat kann je nach Anwendung ein Bereich von wenigen Zentimetern bis zu mehreren Metern betragen. Ein entscheidender Vorteil des Siebdrucks besteht darin, dass durch verschiedene Maschenweiten des Siebgewebes der Farbauftrag variiert werden kann, so dass hohe Farbschichtdicken erreicht werden können.

Im Vergleich zu anderen Druckverfahren ist die Druckgeschwindigkeit jedoch sehr gering.

Wir haben das Richtige für Ihren Siebdruckbedarf, egal ob Siebspanndienst, Belichtungsservice oder Siebdruckfarben. Auch Sonderfarben sind möglich. Zudem halten Sie stehts in unserem Blog über Neuerungen im Bereich Siebdruck auf dem Laufenden.

1 2 3 6

Marabu – neue Etikettierung

Marabu – neue Etikettierung

Etikettierung MarabuMarabu stellt die Etikettierungstechnik bei lösemittelbasierten Hilfsmitteln im Sieb- und Tampondruck um. Die neue Etikettierung ermöglicht eine umgehende Anpassung der Sicherheitskennzeichnung bei Änderungen, führt aber auch zu einem abweichenden Erscheinungsbild.

Die Umstellung der Etikettierung betrifft die 1 L-Gebinde der lösemittelbasierten Hilfsmittel für Sieb- und Tampondruck, wie z. B. Verdünner, Verzögerer und Reiniger. Die Sicherheitskennzeichnung wird auf Basis tagesaktueller Daten eingedruckt.
In diesem Zusammenhang entfallen die farbsorten-spezifischen Hintergrundfarben bei folgenden Produkten:

Weiterlesen

Neue, hochdeckende Farbtöne der MGO-Serie

2019.05.20_BB_Marabu_MaraTechMGO-4neueFarben_1024x180px

Die neuen Farben der Mara Tech MGO-Serie

Das Farb-Sortiment der Mara Tech MGO-Serie wird um 4 neue hochdeckende Farbtöne erweitert. Damit erhalten Sie noch mehr
Anwendungs- und Mischmöglichkeiten mit den brillanten und hochglänzenden Farben zum Bedrucken von Glas, Metall und Keramik
von Marabu für den Sieb- sowie auch Tampondruckbereich.

Zu den nun insgesamt 21 Farben der einkomponentigen Einbrennfarbe zählen neu:

  • Hellgelb (122)
  • Zinnoberrot (130)
  • Ultramarinblau (152)
  • Grasgrün (162)

Hinzu kommen noch Deckschwarz und Deckweiß, sowie der Decklack, mit denen nun eine Auswahl aus insgesamt 24 Artikeln besteht.

Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten

Die Farben der Mara Tech MGO-Serie bieten Ihnen viele Vorteile beim Handling, der Lagerhaltung, sowie der vielen
Anwendungsmöglichkeiten. Da sie sowohl für den Sieb-, als auch für den Tampondruck geeignet sind, benötigen Sie
weniger Platz im Lager. Dazu sind die MGO-Farben sehr kosteneffizient, da sie keine Topfzeit haben wodurch keine
unbrauchbaren Farbreste entstehen!

Durch die hohe Beständigkeit gegen chemische und mechanische Einflüsse eignet sich die Mara Tech MGO-Serie für viele
Anwendungen. Sie ist spülmaschinenfest, hat eine hohe Außenbeständigkeit und ist durch den Verzicht auf Bisphenol A (BPA)
geeigent für sensible Anwendungen, wie z.B. Babyflaschen, Kinderspielzeug, Kosmetikprodukte und ähnliche Bereiche.

Mara Star SR erhält ein neues Lösemittel

Lösemittelaustausch bei Mara Star SR

Mehr Sicherheit und eine bessere Sieboffenhaltung erhält die Siebdruckfarbe Mara Star SR
durch einen Austausch des Lösemittels und bietet somit auch eine höhere Sicherheit bei der Anwendung.

Mara Star SR enthält zu geringen Anteilen das Lösemittel Butylglykolat, welches mit dem H-Satz 361d
(„Kann vermutlich das Kind im Mutterleib schädigen“) gekennzeichnet ist. Für eine höhere Sicherheit
bei der Verarbeitung wird dieses Lösemittel ausgetauscht.

Marabu Mara Sign TS

Foto: Karramba Production / Fotolia©

Bis auf die verbesserte Sieboffenhaltung bleiben alle anderen Eigenschaften unverändert, so dass der
getrocknete Farbfilm bei optimaler Trocknung eine identische Zusammensetzung aufweist. Ausgiebige
Druckversuche in verschiedensten ein- und zweikomponentigen Anwendungen bestätigen, dass
z. B. in Bezug auf Haftung und chemische Beständigkeit keine Änderungen der technischen Eigenschaften
des gedruckten und getrockneten Farbfilms zu erwarten sind.

Um Ihnen eine fließende Umstellung zu ermöglichen, werden wir die Umstellung ab Wochencode >= 923 umsetzen.
Beide Rezepturen sind untereinander mischbar. Ein Zusatzhinweis auf dem Etikett „Achtung: Verbesserte Rezeptur“
weist speziell auf die Umstellung hin.

Neues Alu-Pigment – Bronze-Pulver S 190

Alu-Bronze-Pulver S 190

Der Hersteller Marabu kündigt im April die Veränderung des Aluminium S 190 an.
Aufgrund des kurzfristig angekündigten Lieferstopps seitens des Rohstoffherstellers
musste der Farbton umgestellt werden.

Festive shimmery gray brush stroke S 190

Um die Lieferfähigkeit zu erhalten wurde eine neue Silbervariante getestet, die innerhalb derMarabu Logo
definierten Toleranzen nicht nur einen deutlich schöneren Glanzeffekt sondern auch ein
verbessertes Deckvermögen aufweist. Die Anwendungstest zeigten keine veränderten
produktspezifischen Eigenschaften auf (wie z.B. Beständigkeit).

Die Änderung des Aluminium-Pulvers S 190 wird mit dem Zusatz-Etikett
„Achtung: Veränderte Pigmentierung“ gekennzeichnet und erfolgt zum Wochencode > 910.

 

Foto: rawpixel.com / freepik

Spielzeug bedrucken mit Marabu-Farbserien

Spielzeug
zu den Siebdruckfarben zu den Tampondruckfarben

Information über die Bedruckung von Spielzeug

Geeignete Marabu-Farbserien

Jedes Produkt, welches auf den Markt gebracht wird, muss verschiedene gesetzliche Auflagen erfüllen.
Für Spielzeuge gelten besonders hohe Sicherheitsanforderungen.

 

Fast alle Marabu-Farbserien entsprechen den für Druckfarben relevanten Anforderungen, die
die „Richtlinie über die Sicherheit von Spielzeug (2009/48/EG)“ vorgibt, und die z. B. über die DIN Normen-Reihe EN 71
(z. B. EN 71-3) konkretisiert werden. Das heißt aber nicht automatisch, dass sie auch für die Bedruckung von
Spielzeug verwendet werden dürfen. Neben diesen Hauptanforderungen gibt es noch weitere allgemeine,
oder nach Art des Spielzeugs auch spezielle, gesetzliche Vorgaben, welche erfüllt werden müssen (z. B.
REACH Anhang XVII (z. B. PAKs) oder die RoHS-Anforderungen).

 

Auch wenn alle diese Vorgaben für das fertige Spielzeug gelten, muss die dafür verwendete Druckfarbe
diverse Anforderungen erfüllen, damit der Spielzeughersteller ein konformes Spielzeug herstellen kann.
Marabu als Hersteller von qualitativ hochwertigen Druckfarben ist sich seiner Verantwortung für Mensch und
Umwelt bewusst, besonders in diesem sensiblen Bereich. Folgende Marabu-Farbserien können wir –
abgesehen von ihrer technischen Eignung – unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Vorgaben zur
Bedruckung von Spielzeug empfehlen:

Weiterlesen

Neue Automotive-Farben bei Mara Switch MSW

Kevin Bhagat UnsplashMara Switch MSW

Die Siebdruckfarbe Mara Switch MSW eignet sich hervorragend zum Druck von Frontfolien und Folientastaturen,Marabu Logo
hochwertigen Flacheingabesystemen für Industrieanlagen sowie weiteren Bedienelementen in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen.
Somit findet die schnelltrocknende Farbe von Marabu Anwendung auf Polycarbonatfolien sowie Polyesterfolien und eignet sich
außerdem für ABS/SAN, Polystyrol PS, Hart-PVC, PVC Selbstklebefolien, Acrylglas (PMMA) und Polyester (PETG).

In der Farbpalette der lösemittelbasierenden Siebdruckfarbe konnte man bisher mit 17 Systemfarben, 4 hoch deckende Farben,
sowie 2 Silbertöne, Drucklack, Spezialbinder und einer Zwischenfarbe arbeiten.

Neue Farben für den Automotive-Bereich

Ab sofort findet man bei der Mara Switch MSW außerdem die neuen Automotive-Farben, die speziell
für die Tachometerblenden-Herstellung entwickelt wurden. Sie erfüllen alle typischen Anforderungen in Bezug auf Serieneinsatz,
besitzen gute Verformungseigenschaften und sind in der Dichte auf diese Anwendung angepasst.
Im Gegensatz zu den übrigen MSW-Farbtönen sind hier mattierte Farben enthalten.Farbe

Die neuen Farben aus der Automotive-Reihe sind

  • Deckweiss (MSW 172), matt
  • Hochglanzsilber (MSW 291)
  • Deckschwarz (MSW 188), matt
  • Weiss (MSW 971), matt

 

UnsplashKevin Bhagat

Technologie-Tage 2018 in Berlin

Technologie-Tage 2018

Technologie-Tage 2018

Am 14. und 15. November ist es wieder soweit –  Farben-Frikell Berlin öffnet seine Türen und lädt Sie recht herzlich ein
zu den Technologie-Tagen 2018. Das Thema in diesem Jahr: „Sich Zeit nehmen – zum Reden, zum Austauschen, für Zeitersparnis!

 

Themenschwerpunkte in diesem Jahr

Weiterlesen

Open Seminar 2018 – Innovation Tampondruck

Open Seminar

Tampondruck ist Ihre Berufung?

Dann sind Sie eingeladen am 27. und 28. November 2018 zum dritten Open Seminar vom Arbeitskreis Innovation Tampondruck!
Die Interessengemeinschaft wurde im April 2015 gegründet und veranstaltet seit 2016 Seminare für Tampondruck-Interessierte.

Das Open Seminar

Weiterlesen

Änderungen bei Marabu-Druckfarben

Rezeptur- & Verpackungsänderungen bei Marabu-Druckfarben Marabu Logo

Bei den folgenden Druckfarben kündigt der Hersteller einige Neuerungen und Änderungen an:

 

Marabu MGLHGebinde-Umstellung bei MGLH

Für eine bessere Lagerung und Dosierbarkeit wird für den Härter MGLH 100 ml von Marabu künftig
ein Weißblech-Gebinde verwendet. Bisher wurde der Härter in schwarze Kunststoffgebinden abgefüllt.

Der Wechsel auf das Weißblech-Gebinde erfolgt ab sofort!


Lösemittelaustausch bei Mara® Sign TS

Marabu Mara Sign TS

Foto: Fotolia© – Karramba Production

Bei der Siebdruckfarbe Mara® Sign TS wird auf eine modernere Lösemittelkombination umgestellt. Weitere Bestandteile wurden für eine identische Zusammensetzung nicht geändert. Außerdem kann Marabu aufgrund ausgiebiger Druckversuche keine Änderung der technischen Eigenschaften feststellen.

Mara® Sign TS ist eine 2-komponentige Siebdruckfarbe. Die hochwertige Marabu-Druckfarbe ist zugelassen für die Herstellung von langlebigen Straßenverkehrsschildern mit hoher Licht- und Wetterechtheit.

Die Änderung wird mit dem Hinweis „Achtung: Verbesserte Rezeptur“ gekennzeichnet und erfolgt zu sofort!


Veränderte Pigmentierung bei Mara Star SR 536Marabu MaraStar SR 536

Die Siebdruckfarbe Mara Star SR 536 erhält aufgrund einer Rohstoffstreichung eine neue Pigmentierung.

Die dE-Abweichung gegenüber der bisherigen Pigmentierung beträgt auf weißen Substraten < 1und liegt damit innerhalb der bestehenden Toleranz. Auf transparenten Substraten ist ein größererUnterschied zu erkennen. Bei Auftragsfarben wird ggf. die Rezeptur angepasst, sodass die von Marabuproduzierten Auftragsfarben innerhalb der Toleranz bleiben. Eine Änderung der technischen Eigenschaften konnte von Marabu nicht festgestellt werden.

Die Siebdruckfarbe weist eine hohe chemische Beständigkeit gegen Reinigungsmittel, Benzin und Ähnlichem,sowie eine starke Witterungsbeständigkeit auf. Deshalb eignet sich die hochglänzende Siebdruckfarbesehr gut für den Einsatz im Außernbereich auf:

  • PVC-Selbstklebefolie
  • Hart-PVC
  • ABS, SAN
  • Acrylglas
  • Polycarbonat
  • vorbehandelte Polyesterfolien
  • Duroplaste
  • lackierte Untergründe

Die Pigmentänderung erfolgt ab sofort!

Marabu Bronze-Pulver S 184 wird ersetzt!

Austausch des Bronze-Pulvers S 184S184

Um die Lieferbeständigkeit der Farbe Bleichgold zu gewährleisten wird sie vom Hersteller
im Juli ersetzt!

Das Bronze-Pulver S 184 sorgt beim Sieb- und Tampondruck für einen visuellen und haptischen Metallic-Effekt auf Ihrem Druckerzeugnis. Durch Zugabe von lasierenden Farbtönen kann Ihr Farbergebnis mit den gut zu verarbeitenden Bronze-Pulvern weiter verändert werden.

Produkeigenschaften

Die Werte der Farbtonabweichung liegen trotz des Austauschs innerhalb der definierten Toleranzen. Produkspeziefische Eigenschaften, wie z.B. die Beständigkeit sind gleichbleibend und haben bei den Anwendungstest keine Abweichungen der vorherigen Farbe gezeigt. Zudem hat Marabu auf ein deutlich größers Gebinde umgestellt, da das speziefische Gewicht des Pulvers sich geändert hat.

Neuer Glanz

Das Erscheinungsbild des Pulvers S 184 wirkt viel brillianter als zuvor. Die Farbstärke des
bronzefarbenen Zugabemittels erhöht sich und ist somit noch kräftiger.

 

Weitere Informationen zum Pulver S 184 und weiteren Bronze-Farben von Marabu finden Sie in der Produktbeschreibung und in den Datenblättern.

 

1 2 3 6